© 2010 Franz Gruber

Atair Sirbu
facebook
Erstelle dein Profilbanner















Hallo und ein recht herz- liches Willkommen auf meiner Website.

Diese Seite ist optimiert für Firefox und Safari. Um die Navigation (benötigt aktiviertes Java- script) sichtbar zu machen, bewege die Maus an den linken Fensterrand. Unten auf der Seite ist auch eine Text-Navigation ohne Script. Sollte es Probleme geben, schau bitte auch auf der Seite Hilfe/FAQ nach - Danke.

Mein Shop in Second Life

Mein Laden In meinem Mainstore in Iseul kannst Du nicht nur die von mir erstellte Klei- dung kaufen, sondern auch in meinem Buch "Kleidung & Tattoos" (Neue Auflage!!!) lesen. Das ist ein Tutorial, wie Du für Deinen Avatar selbst Kleidung machen kannst.

Meine neueste Kreation

lederlatzhose Schwarz, eng und einfach geil, diese Lederlatzhose. Ob auf dem Bike oder im Darkroom, in dieser Hose fühlt man sich immer wohl.
Dazu ist sie praktisch unver- wüstlich, bestes Leder und hochwertige Verarbeitung. Mehr meiner Kreationen sind hier.

Second Life - Business oder Flucht vor der Realtiät


Ich gebe wieder kostenlose Kurse "Kleidung machen" - für mehr Informationen und Termine bitte hier klicken.

Beides ist richtig! Firmen nutzen diese Welt für Meetings, Präsentationen und um sich und ihre Produkte vorzustellen und Privatleute um zu feiern, mit Freunden zu quatschen, zu spielen und natürlich manche auch um ihre erotischen Fantasien auszuleben. Ob man mit jemand vom anderen Ende der Welt Schach spielt oder mit Begeisterung diesen poppenden Püppchen zuguck - es bleibt jedem selbst überlassen was er oder sie dort tut. Viele Künstler nutzen SL auch um ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und das von den Beschränkungen der realen Welt befreit. Man kann dort etwa die Schwerkraft abschalten, was besonders bei mechanischen Skulpturen sehr gerne genutzt wird. Seit einiger Zeit gibt es dort Sculpted Prims - kurz Sculpties genannt, mit diesen frei verformbaren Objekten lässt sich sehr viel anstellen. Ob beim Hausbau, Kleidung machen oder für fast natürlich wirkende Plastiken - sie sind fast überall nützlich. Und beinahe alles lässt sich mit Scripten noch weiter aufpeppen, egal ob es sich drehen soll, dem Avatar folgen oder farbige Partikel und Licht emmitieren soll.

Für die Meisten steht wohl der Spass in SL im Vordergrund, wobei aber auch fast alle dankbar sind, wenn sie mal ein paar L$ dazu verdienen können. Neben Arbeiten kann man natürlich auch "echtes Geld €" umtauschen und sich seinem Spielaccount gutschreiben lassen. Aber aufpassen: Das sollte nur bei verifizierten Anbietern geschehen, denn wenn man das (vermeintlich günstig) bei einem zweifelhaften Anbieter besorgt kann es in SL Ärger geben. Ein schickes (vielleicht selbsgemachtes Outfit an, die Taschen voller Geld - dann kanns ins Nachtleben gehen - viel Spass.

Aber auch Kunst und Kultur kommen in Second Life nicht zu kurz, ob Fotoausstellung, Museen, Kunstobjekte jeglicher Art sowie Bildung. Sprachen lernen und andere Kulturen kennenlernen ist in SL ebenso möglich. Recht gelungen finde ich die Bayrische Stattsbibliothek, unter anderem werden dort auch ein paar alte Handschriften ausgestellt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Na, das dürfte reichen :-)